Allgemeine Geschäftsbedingungen der AWA Hotel GmbH

 

§ 1 Geltungsbereich und Anbieter (1) Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB" genannt) regeln das Vertragsverhältnis zwischen der AWA Hotel GmbH (nachfolgend Anbieter oder Hotel) und Ihnen (nachfolgend Besteller), in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Fassung. (2) Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern des Hotels sowie für alle damit zusammenhängenden weiteren Leistungen und Lieferungen des Hotels. Bitte lesen Sie diese Bedingungen aufmerksam, bevor Sie eine Dienstleistung der AWA Hotel GmbH in Anspruch nehmen. § 2 Zustandekommen des Vertrages (1) Der Besteller muss das 18. Lebensjahr vollendet haben. (2) Mit der Buchung erkennt der Besteller die vorliegenden AGB an. Mit der Buchung entsteht ein Vertragsverhältnis zwischen AWA Hotel und dem angemeldeten Besteller, das sich nach den Regelungen dieser AGB richtet. (3) Schließt der Besteller den Vertrag erkennbar im Namen des Dritten ab oder hat der Dritte für die vertragliche Abwicklung einen gewerblichen Vermittler oder Organisator beauftragt, so haften Besteller, Vermittler oder Organisator gesamtschuldnerisch mit dem Dritten, der Vertragspartner wird, für alle Verpflichtungen aus dem Vertrag, soweit dem Hotel entsprechende Erklärungen des Bestellers, Vermittlers oder Organisators vorliegen. Davon unabhängig ist der Besteller verpflichtet, alle buchungsrelevanten Informationen, insbesondere diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen an den Dritten weiterzuleiten. (4) Die Unter- oder Weitervermietung der überlassenen Räume sowie Flächen sowie die Einladung zu Vorstellungsgesprächen, Verkaufs- oder ähnlichen Veranstaltungen bedürfen der vorherigen Zustimmung des Hotels in Textform. (5) Abweichende Geschäftsbedingungen des Bestellers finden nur Anwendung, wenn dies ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde. § 3 Beschreibung des Leistungsumfanges (1) Der Besteller erwirbt keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter Zimmer oder Zimmereigenschaften wie z.B. getrennte Betten. (2) Soweit nichts anderes vereinbart ist, sind Hotelzimmer am Anreisetag ab 15.00 Uhr in Anspruch zu nehmen (Check-in-Zeit). Der Besteller hat keinen Anspruch auf frühere Bereitstellung. (3) Am vereinbarten Abreisetag sind die Zimmer dem Hotel spätestens um 12.00 Uhr (Check-out-Zeit) geräumt zur Verfügung zu stellen. Danach kann das Hotel aufgrund der verspäteten Räumung des Zimmers für dessen vertragsüberschreitende Nutzung bis 18.00 Uhr € 10,00 pro angefangene Stunde in Rechnung stellen, ab 18.00 Uhr 100 % des gültigen Logispreises. § 4 Zahlungsbedingungen (1) Ein anfallendes Entgelt ist im Voraus, zum Zeitpunkt der Fälligkeit oder spätestens bei Anreise ohne Abzug an die AWA Hotel GmbH zu entrichten. (2) Bestimmte Zahlungsarten können im Einzelfall von dem Anbieter ausgeschlossen werden. (3) Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer ein, soweit nicht eine anders lautende Vereinbarung getroffen worden ist. (4) Die Abrechnung erfolgt in Euro (€). Bei ausländischen Zahlungsmitteln gehen die Kursdifferenzen und Bankspesen zu Lasten des zur Zahlung Verpflichteten. Anzahlungen in fremder Währung werden mit dem Tag der Valutierung in Anrechnung zur Gesamtrechnung gebracht. Barzahlungen in Fremdwährung werden vom Besteller nicht zur Zahlung akzeptiert. (5) Das Hotel ist berechtigt, jederzeit eine angemessene Vorauszahlung zu verlangen. Sofern die Höhe der Vorauszahlung und die Zahlungstermine im Vertrag nicht abweichend schriftlich vereinbart sind, sind im Beherbergungsbereich (Logis und Frühstück) bei Gruppen (Buchungen ab drei Zimmereinheiten) bis zu 100 % Deposit bei Vertragsabschluss als Garantie vereinbart. (6) Sollte der Anbieter die Bezahlung per Kreditkarte anbieten und der Besteller diese Zahlungsart wählen, ermächtigt dieser den Anbieter ausdrücklich dazu, die fälligen Beträge einzuziehen. (7) Reklamationen zur Rechnungslegung sind unmittelbar nach bekannt werden gegenüber dem Hotel mitzuteilen. Ansprüche auf Änderungen erlöschen 31 Tage nach Abbuchung. (8) Das Hotel ist berechtigt, Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung in Form einer Kreditkartengarantie, einer Anzahlung oder Ähnlichem zu verlangen. In begründeten Fällen, z.B. Zahlungsrückstand oder Schäden, ist das Hotel berechtigt, diese Zahlung einzubehalten. (9) Der Vertragspartner kann nur mit einer unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderung gegenüber einer Forderung des Hotels aufrechnen. § 5 Rücktritt des Hotels (1) Wird eine vereinbarte Vorauszahlung auch nach Verstreichen einer vom Hotel gesetzten angemessenen Nachfrist nicht geleistet, so ist das Hotel zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. (2) Das Hotel hat den Besteller von der Ausübung des Rücktrittsrechts unverzüglich in Kenntnis zu setzen. (3) Bei berechtigtem Rücktritt des Hotels entsteht kein Anspruch des Bestellers auf Schadensersatz. § 6 Stornierung durch den Besteller (1) Stornierungen haben schriftlich zu erfolgen. (2) Im Beherbergungsbereich (Logis und Frühstück) gilt für eine Stornierung durch den Kunden folgendes: Stornierung außerhalb von 60 Tagen: 10% des gesamten Betrages Stornierung zwischen 60-30 Tagen: 20% des gesamten Betrages Stornierung zwischen 30-14 Tagen: 50% des gesamten Betrages Stornierung innerhalb von 14 Tagen: 100% des gesamten Betrages (3) Als Stornierung im Sinne der vorstehenden Regelungen gilt auch eine Veränderung des Vertragsumfangs durch Nichtanreise, verspätete Ankunft oder vorzeitige Abreise. (4) Als Stornierung im Sinne der vorstehenden Regelungen gilt auch die Nichtanreise des Bestellers. Bei Buchungen ab zwei Nächten werden bei Nichtantritt der ersten Nacht alle darauffolgenden Nächte dieser Reservierung als Stornierung durch den Besteller behandelt. Der Besteller verliert seine Ansprüche aus dem zugrundeliegenden Vertrag. § 7 Haftung des Bestellers (1) Der Besteller haftet für alle Schäden an Gebäude oder Inventar, die durch ihn selbst, seine gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen oder Mitreisende verursacht werden. § 8 Haftung des Hotels (1) Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen des Hotels auftreten, wird sich das Hotel auf unverzügliche Rüge des Vertragspartners bemühen, für Abhilfe zu sorgen. Unterlässt der Vertragspartner schuldhaft, einen Mangel dem Hotel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung des vertraglich vereinbarten Entgelts nicht ein. (2) Das Hotel haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen für alle Schäden aus der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie im Falle der Übernahme einer Garantie seitens des Hotels und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. (3) Für alle sonstige Schäden, die nicht von Ziffer 8 Abs. 2 umfasst und durch leicht fahrlässiges Verhalten des Hotels, seiner gesetzlichen Vertreter oder seiner Erfüllungsgehilfen verursacht sind, haftet das Hotel nur dann, wenn diese Schäden auf die Verletzung einer vertragstypischen Pflicht zurückzuführen sind. In diesen Fällen ist die Haftung auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden begrenzt. (4) Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten für alle Schadensersatzansprüche unabhängig von deren Rechtsgrund einschließlich von Ansprüchen aus unerlaubter Handlung. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen und -ausschlüsse gelten auch in Fällen etwaiger Schadensersatzansprüche eines Vertragspartners gegen Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen des Hotels. (5) Für eingebrachte Sachen haftet das Hotel dem Vertragspartner nach den gesetzlichen Bestimmungen, d.h. bis zum Hundertfachen des Beherbergungspreises, höchstens jedoch bis zu € 3.500,00. Für Wertgegenstände (Bargeld, Schmuck usw.) ist die Haftung begrenzt auf € 500,00. Das Hotel empfiehlt, von der Möglichkeit der Aufbewahrung im Zimmersafe Gebrauch zu machen. Für Gegenstände , die außerhalb des Zimmer Safes deponiert werden, übernimmt das Hotel keine Haftung. (6) Soweit dem Vertragspartner ein Stellplatz in der Hotelgarage oder auf einem Hotelparkplatz, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt wird, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Es besteht keine Überwachungs-pflicht des Hotels. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Hotelgrundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren Inhalte haftet das Hotel nicht, soweit das Hotel nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zu vertreten hat. Dies gilt auch für Erfüllungsgehilfen des Hotels. Der Schaden muss spätestens beim Verlassen des Hotelgrundstücks gegenüber dem Hotel geltend gemacht werden. (7) Weckaufträge werden vom Hotel mit größter Sorgfalt ausgeführt. Schadensersatzansprüche, außer wegen grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz, sind ausgeschlossen. (8) Nachrichten, Post und Warensendungen für den Vertragspartner und die Teilnehmer der Veranstaltung werden mit Sorgfalt behandelt. Das Hotel übernimmt die Zustellung, Aufbewahrung und – auf Wunsch – gegen Entgelt die Nach-sendung derselben sowie auf Anfrage auch für Fundsachen. Schadensersatzansprüche, außer wegen grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz, sind ausgeschlossen. Das Hotel ist berechtigt, nach spätestens einmonatiger Aufbewahrungsfrist unter Berechnung einer angemessenen Gebühr die vorbezeichneten Sachen dem lokalen Fundbüro zu übergeben. (9) Schadensersatzansprüche des Vertragspartners verjähren spätestens nach zwei Jahren von dem Zeitpunkt, in welchem der Vertragspartner Kenntnis von dem Schaden erlangt bzw. ohne Rücksicht auf diese Kenntnis spätestens nach drei Jahren vom Zeitpunkt des schädigenden Ereignisses an. Dies gilt nicht für die Haftung von Schäden aus der Verletzung des Lebens, Körpers oder der Gesundheit sowie für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen und grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Hotels, eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Hotels beruhen. §9 Widerrufsbelehrung Sofern der Besteller Verbraucher ist, hat dieser bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts oder eines außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrags grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über dass das Hotel entsprechend dem gesetzlichen Muster nachfolgend informieren: (1) Widerrufsrecht Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzten Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns AWA Hotel GmbH Schillerstraße 10 80336 München E-Mail: hello@awa-hotel.com mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular auf unserer Internetseite verwenden oder uns eine andere eindeutige Erklärung übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden und Sie die Waren über unser OnlineRücksendezentrum innerhalb der unten definierten Frist zurückgesendet haben. Für zusätzliche Informationen hinsichtlich der Reichweite, des Inhalts und Erläuterungen zur Ausübung wenden Sie sich bitte an hello@awa-hotel.com. (2) Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht. (3) Ausnahmen vom Widerrufsrecht Kein Widerrufsrecht besteht nach der gesetzlichen Regelung insbesondere bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. § 10 Streitbeilegung (1) Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten geschaffen. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen. Nähere Informationen sind unter dem folgenden Link verfügbar: ec.europa.eu/consumers/odr.  Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir weder bereit noch verpflichtet. § 11 Datenschutz (1) Alle den Datenschutz betreffenden Richtlinien entnehmen Sie bitte unseren gesonderten Datenschutzrichtlinien. § 12 Schlussbestimmungen (1) Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages, einschließlich dieser Schriftformklausel, müssen schriftlich erfolgen. (2) Erfüllungs- und Zahlungsort ist der Sitz des Hotels. (3) Ausschließlicher Gerichtsstand - auch für Scheck- und Wechselstreitigkeiten ist im kaufmännischen Verkehr der Sitz des Hotels. Hat der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland, ist Gerichtsstand ebenfalls der Sitz des Hotels. (4) Es gilt deutsches Recht. (5) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Gleiches gilt bei Vertragslücken. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften. § 13 Ausschlussfrist (1) Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis erlöschen - soweit nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen entgegenstehen - mit Ablauf von 3 Monaten nach Fälligkeit, wenn sie nicht innerhalb dieser Frist in Textform geltend gemacht werden. Stand: 09.03.2020

Addresse:

Schillerstraße 10

80336 München

E-Mail: hello@awa-hotel.com 

Reservierungsanfragen:
reservation@awa-hotel.com 

tel.: 0049(0)89-904218585

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon